back

Kunde:Merck Selbstmedikation GmbH.

Anlass:Drei Standorte, neue Strukturen, wenig persönliche Beziehungen, Führungswechsel.

Rolle:„Veränderungsmoderator“ (inklusive Vor- und Nachbereitung).

Mut zur Eigenverantwortlichkeit.

In Phasen der Umbrüche hilft es, sich die Zeit zu nehmen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und das sind persönliche Beziehungen. Wenn diese erst einmal stimmen, können weitere Firmenziele leichter erfüllt werden. Für Merck Selbstmedikation GmbH war ein konstruktiver Austausch zwischen den Mitarbeitern ein wichtiger Schritt, um mit neuen Strukturen, verschiedenen Standorten und einem Führungswechsel erfolgreich umzugehen.

Mathias Haas und ein Co-Moderator stellten sich dieser Aufgabe mit der Flexibilität, die auch die Situation verlangt hatte. In solch einer Lage ist es nötig, die einzelnen Erwartungshaltungen zu klären, auf die Menschen einzugehen und die persönlichen Standpunkte zu erfahren und zu vermitteln.

Um auf die besonderen Bedingungen der „Regulatory Affairs“, die Zulassungsprozesse in der Pharmawelt, eingehen zu können, war intensive Vorarbeit von Mathias Haas und seinem Team gefragt. Durch LEGO SERIOUS PLAY und individuelle Beratungen konnte DER TRENDBEOBACHTER besondere Strategien mit Merck entwickeln und den Wandlungsprozess unterstützen.

Bei Kunden wie Merck stellt Haas fest, wie wichtig es ist, den Freiraum zu lassen, den Begegnungskommunikation einfach braucht. Es sind Tage der Kreativität, die eine Dynamik entwickeln müssen, um erfolgreich zu sein. Das alles hat bei Merck stattgefunden, die selbst mit innovativen Produkten werben. Sie fördern mit ihren Medikamenten die eigenverantwortliche Gesundheitsvorsorge und tragen mit der Vorgehensweise von Mathias Haas dazu bei, dass auch im eigenen Unternehmen die Eigenverantwortlichkeit umgesetzt werden kann.

Impressum | Datenschutz